Breaking News
Home / Allgemein / Badewanne putzen – wie es richtig geht

Badewanne putzen – wie es richtig geht

Wer oft badet, der muss auch dafür sorgen, dass die Wanne blitzt und blinkt und so schön weiß und strahlend bleibt wie gleich nach dem Einbau. Wie Ihr eure Wanne richtig putzt:

Material der  Badewanne herausfinden:

Zuallererst müsst Ihr herrausfinden, aus welchem Material eure Wanne gefertigt ist. Acrylwanne (Kunststoff) oder Emaille (Stahl). Das findet Ihr entweder mit einem Magneten herraus oder durch Fühlen. Eine Acrylwanne fühlt sich warm an und klingt auch anders als eine Stahlwanne und ist wesentlich kratzempfindlicher, wenn der Duschkopf mal wieder in die Wanne gefallen ist.

Die Wanne wieder strahlend und glänzend bekommen:

Badewanne putzen

Acrylwannen reingen: Eine Acrylwanne am Besten nach dem Baden noch einmal mit heißem Wasser ausspülen und mit einem Baumwollhandtuch abtrocknen. Da Ihr nach der Wanne aber genau wie ich wahrscheinlich gemütlich auf dem Sofa liegt wird sich nach und nach ein kleiner Schmutzfilm in der Wanne bilden und diese unansehnlich und stumpf aussehen lassen. Dieser Schmutzfilm lässt sich wunderbar mit Zitronen- und oder Orangenschalen entfernen. Wer zu lange wartet, hat es allerdings mit harten Schmutzrändern zu tun. Wenn dem soweit ist, dann schnappt Ihr euch einen weichen Schwamm oder am besten ein Microfasertuch und Acrylreinger, Spüli, oder Schmierseife, Bullrich-Salz und reinigt damit den sichtbaren Schmutz. Hände weg von Scheuermilch, zu harten Badreinigern und der rauhen Seite des Schwamms. Sonst habt Ihr danach lauter Kratzer in der Wanne, wo sich schön noch mehr Schmutz halten kann…

  1. Kalkablagerungen in der Wanne und im Abfluss werdet Ihr mit Essigessenz, oder Kalkreiniger Herr. Am Besten kurz einwirken lassen und dann abwischen.
  2. Klarspüler sorgt dafür, dass das Wasser an der Oberfläche abperlt. Dies erspart das Trocknen der Wanne nach dem Baden.
  3. Richtig harten Schmutz rückt Ihr mit einer Paste aus Wasser, Weinstein und Wasserstoffperoxyd auf die Pelle.
  4. Den Abluss reinigt Ihr idealerweise mit Essig und etwas Backpulver und achtet dabei auf eure Finger sonst geht es euch wie ihm hier: Link
  5. Ecken und Amaturen könnt Ihr mit einer alten Zahnbürste reinigen

Emaillewannen reinigen:

Mit den Stahlwannen kann man etwas robuster umgehen. Harte Säure oder Schwämme mit zu rauhen Oberflächen sollte man dennoch meiden. Im Handel gibt es spezielle Schleifpasten für Emaillewannen. Ansonsten reichen hier Allesreinger und ein weicher Schwamm. Falls Ihr es mit Rost zu tun bekommt, versucht es mit Borax und Essig.

Badewanne wieder glänzend bekommen

Sieht die Wanne stumpf aus glänzt nicht mehr gibt es ein paar Tipps mit denen man die Wanne wieder glänzen lässt. Die Wanne zwei mal im Monat mit Buttermilch oder Autopolitur einreiben (mit einem weichen Tuch) und ihr könnt euch in eurer Badewanne spiegeln.  Idealerweise reinigt Ihr eure Wanne aus einer Mischung aus Salz, Buttermilch und Essig, dann wird sie euch glänzend erhalten bleiben.

Gutes Equipment gibt es hier, um Badewannen zu reinigen.

Um die Wanne herum und Whirlpool – Luftdüsen reinigen

Für den Whirlpool gibt es spezielle Reiniger, die man mit etwas Wasser in der Wanne einwirken lässt. Dadurch werden Keime und Bakterien vernichtet;) Aber Fenster auf und raus aus dem Badezimmer während das einwirkt!

Den Rest neben der Wanne an den Amaturen und den Düsenausgängen rückt Ihr mit einer alten Zahnbürste zu Leibe.

 

 

 

About dahu

Check Also

Gemüdliche-badewannen

Gemütliche Badewanne! Welche verschiedenen Arten von Badewannen gibt es?

Es gibt eine große Anzahl an verschiedenen Badewannen. Generell kann man zwischen Materialien, Form und …

One comment

  1. Hallo, dies ist ein Kommentar.
    Um mit dem Freischalten, Bearbeiten und Löschen von Kommentaren zu beginnen, besuche bitte die Kommentare-Ansicht im Dashboard.
    Die Avatare der Kommentatoren kommen von Gravatar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.